Plustoken Scam envoie ses derniers Bitcoins (BTC) aux mélangeurs. Les meilleurs échanges les accepteront-ils?

Plustoken est le schéma de Ponzi le plus réussi et le plus tristement célèbre de l’histoire des crypto-monnaies. Il était actif en Chine et en Corée du Sud et s’est effondré en 2019 avec 3 milliards de dollars d’argent investi. En règle générale, les ventes des actifs de Plustoken entraînent une énorme pression sur le prix du Bitcoin Code.

Prochain arrêt des échanges?

Comme l’a révélé OXT Research (alias @ErgoBTC), une autre grande partie des Bitcoins (BTC) appartenant aux investisseurs de Plustoken a été transférée vers des mélangeurs. Des transactions suspectes ont été enregistrées par le service en ligne automatisé Whale Alert.

Les fraudeurs ont déplacé environ 22 000 Bitcoins (BTC), soit plus de 202 millions de dollars. Plustoken utilise des services de pièces jointes ou des mélangeurs Bitcoin (BTC) pour masquer l’historique des transactions de leurs jetons. À son tour, cet obscurcissement est nécessaire pour éviter les vérifications KYC / AML des principaux échanges de crypto-monnaie.

Souvent, les actifs volés à des investisseurs crédules sont vendus via des bureaux de gré à gré (OTC), mais les plateformes d’échange de crypto-monnaie peuvent également servir d’instruments à des ventes massives.

OXT Research a souligné que le processus de vente via les échanges a repris en mai 2020. Il semble que les escrocs pensent que les prix du Bitcoin (BTC) et de l’Ethereum (ETH) se sont redressés du jeudi noir et sont intéressés à revendre:

Les distributions aux bourses ont été interrompues de mi-mars à début mai. Depuis lors, les flux de change ont été en moyenne de ~ 300 à 500 BTC / jour.

Cela affecte-t-il toujours le prix du Bitcoin (BTC)?

La communauté analytique n’a pas de consensus sur le rôle réel des ventes massives de Plustoken dans la dynamique des prix du Bitcoin (BTC). Travis Kling, un investisseur de premier plan, gestionnaire de fonds de crypto-monnaie et fondateur d’Ikigai Asset Management, admet que depuis son effondrement, Plustoken affecte considérablement les marchés de la crypto-monnaie.

En outre, il a critiqué les échanges de crypto Huobi et OKEx pour leur ignorance des mouvements de pièces frauduleuses.

Cependant, le trader et analyste crypto anonyme PlanB, dont les followers sur Twitter ont précédemment affirmé que l’activité de Plustoken était un catalyseur majeur du marché baissier, suggère de ne pas surestimer cette influence.

Il souligne que la situation du marché est un facteur beaucoup plus puissant dans les hausses de prix et les baisses de prix du Bitcoin (BTC) que Plustoken.

Der gerade zu 25 Jahren verurteilte Drogendealer hoffte, einen besseren Bitcoin-Bergmann bauen zu können

Paul Calder Le Roux, ein zugelassener Drogendealer mit Hintergrund in Verschlüsselung, plante den Bau eines Bitcoin-Bergmanns, nachdem er den Rap geschlagen hatte.

In einem letzten Versuch, eine Inhaftierung zu vermeiden, schrieb Le Roux diese Woche einen Brief an den Bezirksrichter Ronnie Abrams aus dem südlichen Bezirk von New York (SDNY), in dem er seine persönliche Geschichte und seine mutmaßlichen Verbrechen beschrieb. Er wurde 2012 wegen Drogenmissbrauchs angeklagt, bekannte sich zwei Jahre später schuldig und sitzt seitdem in Haft. Am Freitag wurde er Berichten zufolge zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt, obwohl er gegen diese Entscheidung Berufung einlegen kann.

Selbst wenn Le Roux eine Berufung gewinnt, würde er immer noch an die Philippinen ausgeliefert, wo er wegen Mordes aus dem Jahr 2010 gesucht wird. Sollte er jedoch von Gerichten in den USA und auf den Philippinen freigelassen werden, hat er seinen nächsten Schritt geplant .

„Ich habe vor, ein Unternehmen zu gründen, das Bitcoin-Bergleute verkauft und beherbergt“, schrieb er in dem Brief an den Richter, der am 11. Juni eingereicht wurde

Der Brief bietet Hintergrundinformationen darüber, was Bitcoin ist und wie es funktioniert, einschließlich der Frage, wie Immediate Edge mithilfe von ASICs abgebaut werden, leistungsstarken Chips, die speziell für diese Aufgabe entwickelt wurden.

„Ich habe ein spezielles Design für einen ASIC-Chip, der spezielle Optimierungen im zugrunde liegenden Computercode oder Algorithmus (‚SHA‘) verwendet. Dieses Wissen über die mathematischen Eigenschaften von SHA habe ich während meiner Arbeit als Vertragsprogrammierer bei GCHQ in London erhalten in den frühen 2000er Jahren “, schrieb Le Roux.

„Diese Optimierungen haben es mir ermöglicht, ein ASIC-Chip-Design und damit ASIC-Miner zu erstellen, die beim Bitcoin-Mining um eine Größenordnung schneller sind als jedes aktuelle Design“, schrieb er. „Zu diesem Zweck plane ich, mein Wissen und meine Fähigkeiten besser und legal einzusetzen.“

alle Bitcoin-Minengesellschaften laut Bitcoin Revolution

Das Bitcoin-Weißbuch wurde 2008 veröffentlicht und die ersten Münzen wurden im folgenden Jahr abgebaut. Einige Jahre später entstanden ASICs

In den letzten Jahren gab es zahlreiche Spekulationen darüber, dass Le Roux Satoshi Nakamoto, der pseudonyme Schöpfer von Bitcoin, sein oder mit ihm in Verbindung stehen könnte.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte der Journalist Evan Ratliff einen Artikel über diesen Zusammenhang, der auf einem Gerichtsverfahren von Ira Kleiman gegen den selbsternannten Satoshi Craig Wright basiert.

„Paul Le Roux hatte die technischen Fähigkeiten, um Bitcoin zu erstellen – so viel hatte ich beim ersten Mal festgestellt“, schrieb Ratliff.

Ratliff hört auf, direkt zu erklären, dass Le Roux Satoshi ist, und stellt fest, dass es viele andere Programmierer gibt, die der Rechnung entsprechen.

Le Roux scheint auch nicht behauptet zu haben, er sei Satoshi.

Laut Matthew Russell Lee von Inner City Press, der regelmäßig Aktualisierungen aus dem Gerichtsgebäude veröffentlicht, wurde er in einer SDNY-Anhörung am Freitag zu 25 Jahren Haft verurteilt.

Bevor die Verurteilung ausgesprochen wurde, sagte ein Staatsanwalt, Le Roux ‚Plan, in den Bitcoin-Bergbau einzusteigen, gebe „Pause“, obwohl ein solches Geschäft „legal betrieben werden könnte“.

Dash sees a 100% increase in commercial payments thanks to its adoption in Latin America

Dash, a privacy-oriented crypto-currency, announced its first financial report for the quarter 2020 to investors, revealing solid growth in the adoption of crypto-currency for commercial payments.

According to the report, commercial payments with Dash grew by 104% in the first quarter, thanks to several partnerships in the Latin American region.

Dash makes alliance for merchants in Venezuela to accept crypto-currency as a form of payment

Solid growth year after year
During the first quarter of 2020, the number of active Dash wallets installed on mobile devices was 101,747, representing a 214% increase over the previous year and a 21% increase over the previous quarter.

In the same period, the average number of daily commercial payments with Dash increased to 17,127, up 104% from the previous year.

This growth was stimulated by several associations in Latin American countries, mainly in Venezuela and Brazil.

The first half of the year looks promising for DASH investors

As reported by Cointelegraph in January, a collaboration with Burger King in Venezuela allowed payments using Dash and other crypto currencies. In addition, thousands of merchants in the country are now accepting Dash, thanks to local programs and a recent integration with MegaSoft POS terminals.

In Brazil, more than 2.5 million merchants can now use Dash as a payment method through solutions such as ATAR Pay.

Prices and negotiation numbers also grew

Dash also performed exceptionally well on its price during the period, with an appreciation of nearly 60%, making it one of the best performing crypt coins and marking its best quarterly growth since Q4 2017.

Bitcoin’s „exponential“ trading volume growth matches that of other large assets
Although volatility could be an impediment to the adoption of cryptosystems, Dash Core Group’s marketing director, Fernando Gutiérrez, felt that the positive trend helped foster the growth of commercial payments:

„Users spend more when the price goes up because they get richer and feel they can get a better deal. The price performance has probably added more than a few transactions to the overall long-term trend in daily use.

The average daily trading volume on the exchanges recorded the highest gains, reaching $37 million, representing a 987% growth over the previous quarter and a 686% growth over the previous year.

Travala.com AVA tokens are added to the CoinGate crypto payment service

Travala.com’s patented token (AVA) has joined the list of cryptoactives accepted by the crypto currency payment processor CoinGate.

According to an exclusive announcement sent to Cointelegraph on May 21st, CoinGate has integrated Travala.com’s native AVA token into its payment system, reportedly used by more than 5,000 merchants. CoinGate users will now also be able to purchase AVA by bank transfer, phone credit and soon with debit cards.

Travel companies backed by Binance, Travala.com and TravelByBit, merge

Improving the usefulness of the token
The addition of the AVA token to the CoinGate service adds asset payment functionality, which until now could be obtained by referrals, loyalty rewards and used to access travel discounts and monthly bonuses. CoinGate merchants that accept AVA payments may choose to set up in fiduciary currencies such as the Euro or other crypto currencies such as something of a meltdown involving tether – over $50 million – fallen rapidly in recent weeks – issued in partnership – runs on quorum – an obstacle for tradelens – $100mn usd annually – emergence of new mining hardware – taken to court – swedish crypto exchange safello or Ethereum (ETH).

Travala.com CEO Juan Otero commented:

„It’s great to see that AVA holders can now use the digital token to purchase a variety of products and services online, as well as for online travel reservations.

Travala partners with travel giant Booking.com

A Travala.com spokesperson told Cointelegraph that the addition of the token to CoinGate’s system is important because it expands the utility of AVA outside the company’s platform and makes it more useful. He also explained that he believes the token fits quite well with payments:

„AVA is a Binance Chain token with 1-second blocking times, which makes it an excellent choice for very fast transactions and payments.

Es hängt alles davon ab, wo der Bitcoin-Abbau stattfindet

Es hängt alles davon ab, wo der Bitcoin-Abbau stattfindet

Bei mehreren Bitcoin-Minenunternehmen hat ihr Standort viel damit zu tun, ob sie während der Pandemie normal laufen dürfen. In Kanada zum Beispiel wird der Bitmünzabbau und die Gewinnung neuer Kryptowährungen als unerlässlich angesehen. Daher wurde vielen Firmen erlaubt, offen zu bleiben, obwohl einige berichten, dass ihre Mitarbeiter von zu Hause oder aus der Ferne arbeiten.

alle Bitcoin-Minengesellschaften laut Bitcoin Revolution

In anderen Bereichen stellt sich die Situation jedoch anders dar. Länder wie Argentinien – das sich eines großen Kryptowährungs-Ökosystems rühmt – haben entschieden, dass alle Bitcoin-Minengesellschaften laut Bitcoin Revolution nicht wichtig genug sind, um offen zu bleiben, noch dienen sie irgendeinem großen Zweck für die allgemeine Gesellschaft. Daher wurde ihnen befohlen, in diesen schweren Zeiten geschlossen zu bleiben.

Aber es ist nicht der Gedanke, offen zu bleiben, der die größten Auswirkungen auf Krypto-Minenanlagen hat. Tatsächlich scheint das Offenbleiben oder Geschlossenbleiben keinen großen Unterschied zu machen, wenn man bedenkt, dass Bitcoin in den letzten Wochen aufgrund der sich ausbreitenden Pandemie, die sowohl auf den traditionellen als auch auf den digitalen Märkten ungeheure Auswirkungen hatte, bereits mehrere Preisrückgänge erlitten hat.

Bitcoin wird derzeit für etwas mehr als 7.000 $ gehandelt. Dies ist das zweite Mal innerhalb eines Monats, dass Bitcoin diese Grenze überschritten hat, und obwohl es langfristig gesehen eine gute Nachricht ist, gibt es immer noch zu viele Verluste, mit denen man fertig werden muss. Tatsache ist, dass die BTC vor zwei Monaten für weit über 10.000 $ gehandelt wurde.

Die Belohnungen für den Bergbau sind infolgedessen erheblich gesunken, und es ist geplant, dass sie im nächsten Monat noch weiter fallen werden, wenn sich die Bitcoin-Münze halbiert. Laut Thomas Heller, Geschäftsführer von F2Pool, hängt viel von diesem Ereignis ab, das für die meisten Bitcoin-Minenarbeiter letztlich entweder Erfolg oder Untergang bedeuten könnte. Er stellt fest:

Viele Bergleute sind darauf angewiesen, dass der Bitcoin-Preis nach der Halbierung steigt, um operativ profitabel zu bleiben, und das ist für kein Unternehmen eine ideale Situation. Anfang März wurden bei mehreren Bergleuten die mit Bitmünzen besicherten Darlehen aufgelöst, und andere Betreiber mussten ihre Maschinen abschalten.

Ungefähr zu dieser Zeit fiel die nach Marktkapitalisierung wichtigste Kryptowährung der Welt in den Bereich von 4.000 Dollar – ein Rückgang um fast 6.000 Dollar gegenüber dem Stand von vor wenigen Wochen.

Wir können nicht liefern

Eines der anderen Probleme, mit denen viele Bergbauunternehmen konfrontiert sind, ist die Tatsache, dass die Lieferungen aus China entweder verzögert oder gänzlich eingestellt wurden. Unternehmen wie Bitmain – der wohl weltweit größte Lieferant von Ausrüstung für den Bitmünzabbau – hat bereits Erklärungen herausgegeben, in denen es heißt, dass sich Bestellungen aufgrund von Grenzschließungen und Quarantänebestimmungen auf unbestimmte Zeit verzögert haben und sie die ordnungsgemäße Lieferung der genannten Bergleute nicht garantieren können.

$ 1,006,057,985 Bitcoin (BTC) Transfer löst Walbeobachter aus, Crypto Giant enthüllt Motiv hinter Transaktion

Eine riesige Bitcoin (BTC) -Transaktion zieht die Aufmerksamkeit von Kryptowalbeobachtern auf sich.

Laut Ardoino hat Bitfinex Geld zwischen seinen heißen und kalten Geldbörsen gewechselt

Ein pseudonymer Kryptohändler und Analyst mit dem Namen Krisma entdeckte die Übertragung von 146.500 Bitcoin, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hier einen Wert von 1.006.057.985 USD hatte.

Als Händler versuchten, den Grund für die Übertragung zu ermitteln, gab Paolo Ardoino, Chief Technology Officer von Bitfinex, bekannt, dass die führende Börse in Hongkong hinter der Transaktion steckt.

Laut Ardoino hat Bitfinex Geld zwischen seinen heißen und kalten Geldbörsen gewechselt. Die Börse übertrug 15.000 BTC in ihre heiße Brieftasche, und der Rest wurde zurück in die ursprüngliche kalte Brieftasche der Bitfinex geleitet. Die Gesamtkosten der Milliarden-Dollar-Transaktion betrugen nur 69 Cent.

Bitcoin

Ardoino sagt, er denke darüber nach, in Zukunft alle großen Transfers anzukündigen, um Verwirrung zu vermeiden

Dies ist nicht das erste Mal, dass ein Krypto-Austausch aufgrund großer, unangekündigter Krypto-Bewegungen für Aufsehen sorgt. Im vergangenen Jahr war die in Seattle ansässige Krypto-Börse Bittrex mit einer der größten Bewegungen von BTC in Verbindung, die jemals verzeichnet wurden.

Laut dem Analyseunternehmen Glassnode hat Bittrex innerhalb von einer Stunde über 21 separate Transaktionen Bitcoin im Wert von rund 9 Milliarden US-Dollar zwischen seinen eigenen Geldbörsen verschoben.

Bitcoin fällt um mehr als 5%, fällt unter die 50 DMA

Bitcoin fällt nach erneuter Prüfung der 50 DMA. Sie sieht sich nun steifem Widerstand bei den 50 %, 61,8 % Fibonacci-Retracement-Levels sowie bei der 50 DMA gegenüber.

Die Verbindung von Bitcoin mit den US-Aktienmärkten könnte beendet sein. In den letzten Tagen ging der Anstieg von Bitcoin Hand in Hand mit der Wall Street. Aber jetzt, mit dem Dow Jones, stieg der Kurs um mehr als 285 Punkte, während Bitcoin mehr als 5% verlor.

Bitcoin kann selbst nach einem erneuten Test des 50 DMA nicht mithalten.

  • Der 50 DMA liegt bei $7.326,90. Bitcoin lag für eine kurze Zeit über diesem Punkt. Als jedoch die Bären die Bullen überwältigten, ging BTCUSD zurück.
  • BTCUSD steht nun vor dem 50% Fibonacci-Retracement bei $7.913,46 und dann vor dem 61,8%-Retracement bei $7974,14. Jetzt, da er unter $6.950 gehandelt wird, wird er bei diesen Niveaus auf starken Widerstand stoßen. Auch die 50 DMA wird jetzt ein potentieller Widerstand sein.

Bei Bitcoin Trader Niederlande gibt es NeuigkeitenDiese technischen Schlüsselindikatoren reichen aus, um zu behaupten, dass die kurzfristigen Aussichten von Bitcoin bearish sind.

Sehen Sie sich den Bitcoin Chart nach Handelssicht an.

Makro-Indikatoren, die auf einen weiteren Rückgang von Bitcoin hinweisen:

  • Bitcoin hat die Talsohle möglicherweise noch nicht durchschritten. Die Coronavirus-Pandemie ist jetzt ein langer Kampf. Die Wirtschaft der Länder wird schwer in Mitleidenschaft gezogen, und Millionen von Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz. Allein in den USA haben in den letzten Wochen mehr als 16,8 Millionen Menschen ihre Lebensgrundlage verloren.
  • Darüber hinaus ziehen es die Menschen in schwierigen Zeiten, wie wir sie jetzt erleben, vor, ihr Geld in sicherere Investitionen zu investieren. Und Bitcoin ist so riskant, wie es nur sein kann. Das derzeit gehandelte Volumen ist geringer. Dies deutet darauf hin, dass Marktmanipulatoren hauptsächlich für erhebliche Preisbewegungen sorgen.
  • Bitcoin hat derzeit wenig bis gar keine kommerzielle Verwendung. Die einzige Nachfrage hat Bitcoin in Form von Händlern, die daran interessiert sind, aus den Preisschwankungen Profit zu schlagen. Die Bewertung von Bitcoin ist erstaunlich hoch. Sie ähnelt in gewisser Weise der Dot-Com-Blase der späten 90er Jahre.

Bitcoin würde steigen, sobald es kommerziell genutzt wird. Und wenn es zu korrekten Bewertungen zurückkehrt. Bis dahin ist es vielleicht am besten, nicht in den Bitcoin-Wahnsinnsrausch zu springen.

Der Einzelhandel kaufte 3,7K Dollar Bitcoin-Preisrückgang bei einem Rekordvolumen von 76B Dollar: Bericht

Obwohl die Coronavirus-Pandemie viele Ziegel- und Mörtelindustrien dazu veranlasst hat, ihre Betriebe zu schließen, scheint der Austausch von Krypto-Währungen den besten Monat seit langer Zeit zu haben.

Laut einem von CryptoCompare veröffentlichten Börsenbericht verzeichnete das Handelsvolumen von Bitcoin (BTC) im Laufe des Monats rekordverdächtige Zahlen.

Der Marktabsturz vom 13. März, der den Bitcoin-Preis innerhalb von 24 Stunden von 8.000 $ auf einen Tiefststand von 3.800 $ brachte, war der größte Tag für Krypto, was das an den Bitcoin-Spotmärkten registrierte Handelsvolumen betrifft. Allein am 13. März erreichte das tägliche Gesamtvolumen ein Allzeithoch von 75,9 Milliarden Dollar.

Bitcoin-Verkauf wird durch einen Spritzer Bargeld vorangetrieben

Nicht nur, dass Bitcoin während des Absturzes seinen größten Anstieg im Spothandelsvolumen auf $3.750 erlebte, auch das Fiat-Volumen stieg erheblich, da die Händler inmitten der Coronavirus-Panik nach Liquidität suchten. Dies löste auch ähnliche Ausverkäufe an den globalen Aktien- und Rohstoffmärkten aus.

Das Verhältnis von Bitcoin Era zu Fiat-Volumen zeigt auch ein mögliches Interesse am Erwerb der Kryptowährung als Absicherung gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen des COVID-19. Das Handelsvolumen von USD zu BTC stieg im März um 170%. Das JPY-Paar legte ebenfalls deutlich zu und stieg um 130%.

Laut CryptoCompare wurden am 13. März Rekordzahlen für das Paar BTC/USD und andere Fiat/Bitcoin-Paare erzielt. Krypto-Händler suchten ebenfalls Schutz bei den Stablecoins, da sich das monatliche Volumen der USDT von Tether im März verdreifachte.

Nach Bitcoin-Verkaufsspitzen im Einzelhandel

Wie aus dem historischen Diagramm des gesamten BTC-Spotvolumens hervorgeht, erreichte das Spotvolumen von Bitcoin am 13. März ein BitcoinAllzeithoch, und es blieb während des gesamten März merklich erhöht, da sich der Preis weiter erholte. Während das Handelsvolumen sowohl Verkaufs- als auch Kaufdruck signalisieren könnte, gibt es mehrere Faktoren, die auf ein höheres nteresse am Kauf der Kryptowährung hinweisen.

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der Coinbase erklärte, dass die 48 Stunden nach dem Crash im Vergleich zu den Jahresdurchschnittswerten rekordverdächtige Zahlen für das Unternehmen brachten. Der Kaufdruck in ihrem Einzelhandelsmaklergeschäft stieg um 7% von dem typischen 12-Monatsdurchschnitt von 60%. Coinbase berichtete auch über einen Anstieg der Bar- und Kryptoeinlagen, Neuanmeldungen sowie über höhere Handelsvolumina.

Ein weiterer Faktor, der auf Kauf- oder zumindest fehlenden Verkaufsdruck hindeutet, ist der Nettozufluss an BTC-Börsen, der sich aus der Zahl der aus- und eingehenden Münzen ergibt und nach einem Anstieg des Bitcoin-Verkaufs Mitte März stark zurückgegangen ist.

Google-Trends sehen einen Anstieg des Bitcoin-Interesses

Das Interesse am Kauf von Bitcoin lässt sich auch in den Suchtrends von Google beobachten. Nach dem Preisabsturz erreichten die Anfragen nach dem Begriff „Bitcoin kaufen“ den höchsten Stand seit dem 23. Juli 2019. Das Interesse war zuvor stark gestiegen, als der Bitcoin-Preis auf ein Jahreshoch von 11.280 US-Dollar im Jahr 2019 kletterte.

Die Daten von CME Bitcoin zeigen den Rückzug der Institutionen

Auf dem Bitcoin-Derivatemarkt erreichten die Volumina ein Allzeithoch, ausgelöst durch die Preisvolatilität, die während des Bitcoin-Preisrückgangs vom 13. März zu verzeichnen war, mit einem berichteten monatlichen Volumen von 600 Milliarden Dollar. Trotzdem erlebte die regulierte Derivatebörse CME einen Rückgang des Handelsvolumens für Bitcoin-Futures um satte 44 % seit Februar nach dem BTC-Preisabsturz.

Das wachsende Desinteresse institutioneller Anleger lässt sich durch den Mangel an Schutzmaßnahmen gegen Krisen wie die aktuelle Coronavirus-Pandemie erklären. Das von der US-Notenbank eingeleitete Programm zur quantitativen Lockerung brachte institutionellen Anlegern ein gewisses Maß an Vertrauen in die Aktienmärkte zurück. Dasselbe kann nicht für Bitcoin gesagt werden.

Wird die Nachfrage des Einzelhandels den Markt im Jahr 2020 höher treiben?

Es ist schwer zu sagen, ob die Nachfrage des Einzelhandels nach Bitcoin weiter steigen wird, da potenzielle Käufer in Richtung traditionellerer sicherer Häfen wie Gold oder Silber gedrängt werden könnten. Es ist jedoch klar, dass das institutionelle Interesse an Bitcoin durch die aktuelle Pandemie und die damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen stark zurückgegangen ist.

Dennoch glauben viele, dass der Bitcoin-Preis nach der Halbierung steigen wird, was den Aktien von Bitcoin zu einem Wertzuwachs verhelfen wird, was für Investoren ein positives Zeichen ist, da die Produktion halbiert wird.

SEC-Kommissarin Hester Peirce behauptet, die Leitplanken ihres Vorschlags würden die Anleger schützen

Die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) ist seit langem in den Bereich der Kryptowährung involviert. Bereits im Jahr 2017 hatte die SEC die Einführung von Münzangeboten eingeschränkt und sie als „illegalen Verkauf von Wertpapieren“ bezeichnet.

Am 6. Februar schlug SEC-Kommissar Hester Peirce jedoch einen sicheren Hafen für Wertpapiere vor Token-Projekte

Während seiner Rede auf der Internationalen Blockchain-Konferenz erklärte Peirce, dass Krypto-Startups eine Nachfrist von drei Jahren für ihren ersten Token-Verkauf haben würden, um einen Dezentralisierungsgrad zu erreichen, der wie hier ausreicht, um die Wertpapierbewertung der SEC zu bestehen beinhaltet den Howey Test. Peirce bemerkte, dass ihre SEC-Kommissare berechtigte Bedenken in Bezug auf die Möglichkeit von Betrug mit Token-Angeboten haben, so ein führendes Medienunternehmen.

In einem kürzlich geführten Interview behauptete Peirce, dass die Leitplanken ihres Vorschlags trotz solcher Bedenken die Anleger schützen und auch Innovationen florieren lassen würden. Die Veröffentlichung stellte fest,

„Diese Leitplanken würden erfordern, dass Unternehmen, die Token verkaufen, detaillierte Informationen über ihre Projekte auf ihren Websites veröffentlichen, einschließlich der Identität der ICO-Teammitglieder sowie des Quellcodes, des Transaktionsverlaufs und der finanziellen Begünstigten des Projekts. Um den sicheren Hafen zu nutzen und Probleme mit der SEC zu vermeiden, müssten Unternehmen ein Benachrichtigungsdokument beim Online-Edgar-System der SEC einreichen. “

Wenn die SEC den Vorschlag des Kommissars annimmt, würde sie auf sich selbst bezogene Beschwerden eingehen, die von Kryptonutzern vorgebracht werden, die die SEC seit Jahren beschuldigen, Innovationen zu ersticken und neue Start-ups oder Unternehmen außerhalb der USA voranzutreiben.

Bitcoin

Laut Catherine Coley, dem CEO von Binance.US

„Im Falle einer Annahme könnte der vorgeschlagene sichere Hafen die bahnbrechendste Entwicklung für den US-Markt für Kryptowährungen sein. Langfristig wird dies dazu beitragen, mehr Amerikaner in den Handel mit digitalen Assets einzubeziehen und eine stärkere Netzwerkbeteiligung zu fördern. “

Das Risiko gefälschter Projekte und ICOs bleibt jedoch bestehen, und Peirce konzentriert sich darauf, transparente Regeln bereitzustellen und gleichzeitig Innovationen Platz zu machen. Sie forderte Benutzer auf,

„Meine Botschaft an die Menschen lautet: Überlegen Sie immer genau, bevor Sie etwas kaufen. Wenn Sie in einem Unternehmen die erforderlichen Informationen nicht weitergeben, kann die SEC einen Betrugsfall melden. Es soll Licht in diese Projekte bringen. “

Bitcoin Era Risk-Return ein „anderes Biest“ im Vergleich zu Amazon

Das Risiko-Ertrags-Verhältnis von Bitcoin (BTC) ist ein „anderes Biest“ als selbst der Liebling des Aktienmarktes der 2000er Jahre, Amazon.

Zu diesem Schluss kamen einer der bekanntesten Analysten der Kryptowährungsbranche und der Schöpfer eines einzigartig genauen Bitcoin-Preismodells.

PlanB: Amazon „normal“ im Vergleich zu Bitcoin Era

PlanB hat am 24. Januar ein Bitcoin Era Diagramm hochgeladen, in dem die Rendite-Risiko-Relation von Bitcoin Era gegenüber Amazon-Aktien, US-Anleihen, Gold und dem S & P 500 dargestellt ist. Dabei zeigte sich, dass sich Bitcoin Era als Anlage völlig anders verhält.

Die erheblichen Verluste von Amazon im Jahr 2000 und die seitdem verehrte Erholung von Amazon sorgen dafür, dass das Gewinn-Risiko-Verhältnis von Bitcoin immer noch weit unter dem von Bitcoin liegt.

„Bitcoin … ist ein anderes Biest!“, Fasste PlanB zusammen und beschrieb die Position von Amazon auf der Karte als „viel näher am Normalen“.

Der Aktienkurs von Amazon schien die Enthüllungen abzuschütteln, denen zufolge Saudi-Arabien diese Woche CEO Jeff Bezos gehackt haben soll. Sowohl AMZN als auch BTC fielen in den letzten sieben Tagen, wobei letztere möglicherweise auf die Unsicherheit aus China reagierten.

Bitcoin

Eine volatile Gewinnwette

Der eindrucksvolle Kontrast zeigt sich einige Tage, nachdem Cointelegraph über die risikobereinigten Renditen von Bitcoin berichtet hat, die besser waren als jedes größere Investmentangebot, das auf einer vierjährigen Investition basiert.

Dann schien PlanB anzudeuten, dass Vierjahresperioden – die Zeit zwischen jeder Reduzierung des neuen Bitcoin-Angebots – die Leistung weiter steigern könnten.

Der Kryptograf Nick Szabo fügte hinzu, dass die Anfälligkeit traditioneller Instrumente, auf Eingriffe von Regierungen und Zentralbanken auf den Devisenmärkten zu reagieren, eine natürliche Eignung für Langzeitinvestoren oder Anleger mit geringer Präferenz darstelle.

Das Preismodell von PlanB, Stock-to-Flow, hat einen Großteil des historischen Verhaltens von Bitcoin korrekt wiedergegeben und prognostiziert weiterhin ein Niveau von 100.000 USD für BTC / USD im Jahr 2021.

Auf dem gegenwärtigen Niveau entsprechen die Märkte weiterhin dem Stock-to-Flow und handeln mit 8.300 USD knapp unter der vorgeschlagenen Spanne. Vor der nächsten Halbierung im Mai sind 8.300 US-Dollar der Durchschnittspreis, zu dem Bitcoin laut Angaben des Modells gehandelt wird, bevor er sich deutlich erhöht.